Gesundheitsquell Infrarot Sauna


Die Erfindung und Einführung der Infrarot Sauna oder Infrarot Kabine ist an und für sich etwas sehr gesundheitsförderndes. Auch die Preise sind heute für den Privathaushalt durchaus erschwinglich, wobei dem Preis nach oben keine Grenzen gesetzt sind.

Im Gegensatz zur herkömmlichen Sauna wird die Infrarot Sauna auch von Allgemeinmedizinern empfohlen und kann sogar von Menschen mit Kreislaufproblemen, Gefäß- und Herzerkrankungen nach Absprache mit dem jeweils behandelnden Arzt, genutzt werden. Möglich ist das durch die angenehmen Temperaturen in der Sauna – diese soll je nach persönlichem Wohlempfinden zwischen 40 und 50°C betragen. Regelmäßig angewendet bewirkt die Infrarot Sauna eine Stärkung des Kreislaufes, es werden Kalorien verbrannt und die Tiefenwärme wirkt äußerst entspannend auf den gesamten Körper warum.

Zusätzlich können die meisten Kabinen auch mit einer Lichttherapie ausgestattet werden, was ferner zum weiteren Wohlfühlen beiträgt. Wirkungsweise der Infrarot Sauna ist mit der der Sonne zu vergleichen. Es wird nur ein Teil der Energie zum erwärmen der Umgebungsluft genutzt(rund zwanzig Prozent), der Rest trifft direkt in Form von Strahlungsenergie auf den Menschen und bewirkt eine Erwärmung von Innen vom.
Bei der Wahl einer Infrarot Sauna sollte man mehrere Sauna Hersteller konsultieren. Die verwendete Technik ist meist identisch, doch an der Ausführung lassen sich Unterschiede erkennen.
Zum Beispiel ist das kanadische Zedernholz als Material für die Verkleidung zu bevorzugen, da dieses nicht nur optisch das non plus ultra ist, sondern auch durch seine Eigenschaften auftrumpft.
Dieses harzfreie Holz ist ein langsam wachsendes und deshalb äußerst widerstandsfähig de.wikipedia.org. Möglich ist das durch das im Zedernholz enthaltene Öl, welches dem Holz einen Schutz gegen Bakterien und Schimmel gibt.

Eine persönliche Beratung bei dem Hersteller Ihrer Wahl bleibt trotzdem zu empfehlen – denn meistens bietet sich vor dem Kauf auch die Möglichkeit einer „Probesitzung“.

Rate this post